_1262805 IMG_13 Unbenannt slide1 IMG_6338_39_40
preload image preload image

beflaemmungBeflammen zählt zu den physikalischen Oberflächenbehandlungsverfahren, insbesondere von Kunststoffen. Beim Beflammen wird mit einer Gasflamme, die einen Sauerstoffüberschuss besitzt, die Oberfläche kurzzeitig erhitzt ohne den Kunststoff anzuschmelzen.

 

 

 

 

 

DSCI0024 Elektrostatische Oberflächenladungen bei einer sehr großen Anzahl von heute verwendeten Kunststoffen führt dazu, dass die Oberfläche eine Anziehungskraft auf die in der Umgebungsluft schwebenden Teilchen ausübt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Durchlauf VBHKlassischerweise im Einsatz bei Nasschemischen Prozessen für mittlere und hohe Durchsätze. Teiletransport durch Afotek Shuttle Fördersystem, Kreisförderer oder Power & Free-Fördersysteme möglich.  Umweltfreundlich, Energieeffizient und Invenstionsfreundlich.

 

 

 

 

 

 

Steland VBHBeschickung im Takt


Bei Kammerspritzanlagen erfolgen in einer Kammer mehrere Behandlungsschritte. Die Werkstücke fahren in die Kammer ein und werden dort entsprechend behandelt.  Je nach notwendigem Durchsatz und den erforderlichen Behandlungsschritten kann die Anzahl der Kammern hierbei variieren.

 

 

 

 

 

Tauchlackieren-3Schwer zugängliche Oberflächen


Werkstücke mit schwer zugänglicher Oberfläche werden vorteilhaft in Tauchreinigungsanlagen behandelt. Die verschiedenen Tauchbecken sind meist in Reihe bzw. hufeisenförmig angeordnet. Die Größe der Becken richtet sich nach der Werkstückgröße.